Regeln

This is a Paragraph. Click on "Edit Text" or double click on the text box to start editing the content and make sure to add any relevant details or information that you want to share with your visitors.

Ausrüstungsvorgaben

Zwingend benötigte Ausrüstung: 
Fechtmaske mit 1500N
Fechtjacke (für HEMA)

Handschutz (für HEMA)

Halsschutz 
Hallenschuhe


Empfohlene Ausrüstung:
Tiefschutz
Knie und Schienbeinschoner
Fechthose

Gestellte Ausrüstung: 
Waster 

DSC05721.JPG
IMG_20220520_181723_hdr_edited.jpg
IMG_20220520_181723_hdr_edited.jpg

Trefferzonen

Trefferzone ist alles was von der zwingend benötigten Schutzausrüstung bedeckt wird. 

Zwei Punkte für: Kopftreffer und Stiche zum Torso

Einen Punkt für: alle anderen Treffer

Herausdrängen aus dem Kampfplatz ohne ihn selbst vor dem "Halt" zu verlassen, Gleichgewichtsbrechungen und Würfe geben einen  zusätzlichen Punkt, beenden aber den Gang nicht. Gibt der Gegner dabei auf, werden sie mit drei Punkten gewertet. 

Ablauf der Gefechte

Ein Gefecht besteht aus mehreren Gängen.

Zu Beginn eines Gefechts grüßen die Fechter sich gegenseitig und den Kampfrichter an. Nach dem Gefecht grüßen sie ab. 

Ein Gang wird vom Kampfrichter mit dem Kommando "Stellung, fertig, los!" begonnen.

Der Gang wird durch den Kampfrichter mit "Halt!" beendet. Alternativ kann jeder Fechter jederzeit aufgeben. Dies kann mündlich geschehen oder klassisch durch Abklopfen.  

Verbotene Aktionen

Treffer auf Zonen die nicht von der zwingend benötigten Fechtausrüstung abgedeckt sind.

 

Beinfeger.

 

Tritte gegen Gelenke, Genitalien.

 

Hebel.

 

Würgen.

 

Faustschläge. 

 

Diese Aktionen ziehen Strafen nach sich: Punktabzug, Verwarnungen und Ausschluss. Sollte es zu einer Verletzung kommen bei dem der Fechter das Turnier nicht mehr fortsetzen kann, scheidet der Verursacher automatisch aus. Alles andere liegt im Ermessen der Kampfrichter.
 

Punktevergabe